Security

Ruckelfreie Bilder aus dem Eiskanal: Videoübertragungstechnik für die Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg

25.05.2020 -

Die Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg (RSBB) im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ist Austragungsort nationaler und internationaler Wettkämpfe, wie Deutsche, Europa- und Welt­meisterschaften sowie Weltcups für die Disziplinen Bob, Rodel und Skeleton. Es klingt in den Corona-Tagen wie unendlich weit weg – doch noch vom 17. Februar bis 1. März 2020 fand hier die Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaft statt. Barox hat gemeinsam mit PKE Deutschland, Integrator für Sicherheitssysteme, die gesamte Videoüberwachung des Eiskanals in Altenberg übernommen.

Mit 1.413 Metern Länge und 18 steilen Kurven zählt die Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg zu den anspruchsvollsten Kunsteisbahnen der Welt. Der Eiskanal wird videoüberwacht – so auch während der Bob- und Skeleton-Weltemeisterschaft 2020:  42 Kameras speisen ihre Videostreams in das Netzwerk ein. Die Basis für die Einbindung der Videokomponenten ins Datennetz bilden Barox-Produkte wie PoE-Switche und Injektoren. Sie übernehmen die Übertragung der Videostreams auf einen Server und führen sie den Monitoren der Videowall im Zielhaus zu. Dadurch kann der Verantwortliche fast jeden Bereich der Bobbahn einsehen und ein Training oder einen Wettkampf leiten.

Sicherheit für die Sportler
„Für uns als Betreiber ist die neue Anlage eine erhebliche Erleichterung, weil wir damit jeden Zentimeter der Anlage einsehen können. Das ist natürlich in erster Linie aus Sicherheitsgründen wichtig, denn so können wir den Sportler im Eiskanal kontinuierlich überwachen. Aber auch die Arbeit der Bediener, Zeitnehmer oder Sprecher bei Wettbewerben wird durch die moderne Technik vereinfacht“, so Tino Klein, technischer Verantwortlicher der Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg.

Die Switche gewährleisten, dass die Videoüberwachungsanlage ohne Ausfälle funktioniert und stellen sicher, dass alle Kamerabilder ruckelfrei und ohne Paketverluste übertragen werden. „Seit der Installation der neuen Videoüberwachungsanlage im letzten Jahr haben wir dank der Barox-Switche immer eine störungsfreie Bildübertragung“, bestätigt auch Tino Klein. Dies ist auf der Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg besonders wichtig, da die Videoüberwachungsanalage auch die Geschwindigkeit der Piloten, die bis zu 140 km/h betragen kann, automatisch erfasst.

Gesamte Fahrt wird aufgezeichnet
Eine weitere Besonderheit ist die automatische Weiterschaltung der Kameras. Im Inneren des Eiskanals befinden sich Lichtschranken, die – sobald ein Pilot sie passiert – Kameras entlang der Bahn auslösen. Durch diese automatische Weiterschaltung der Kameras kann die gesamte Fahrt eines Sportlers durch den Eiskanal aufgezeichnet werden.  Sobald der Pilot im Ziel ist, kann er sich das Video seiner Abfahrt sofort auf einen USB-Stick laden und ansehen. So hat er die Möglichkeit, seine Fehler unmittelbar zu analysieren. Diese technische Ausstattung wird von vielen bekannten Sportlern aus Bob, Rennrodeln und Skeleton geschätzt, die die Bahn nutzen, um sich auf Meisterschaften vorzubereiten.

Eric Altstädt, Projektmanager bei PKE Deutschland, erklärt, warum PKE für dieses Projekt mit barox als Partner zusammenarbeiten wollte: „

Die Netzwerkkomponenten von Barox sind speziell für die Videoüberwachung entwickelt, erläutert Projektmanager Eric Altstädt von Sicherheitsintegrator PKE Deutschland: „Man hat die Sicherheit, man weiß, dass das funktioniert.“
 

Contact

Barox Kommunikation GmbH

Weiler Str. 7
79540 Lörrach

Sonderheft 30 Jahre GIT SICHERHEIT

The trade magazine GIT SICHERHEIT is celebrating its 30th anniversary in October

Infos for the 30 Year GIT SICHERHEIT issue

Mediakit

Media Kit GIT SECURITY 2020 - Media Kits all publications

Download

Sonderheft 30 Jahre GIT SICHERHEIT

The trade magazine GIT SICHERHEIT is celebrating its 30th anniversary in October

Infos for the 30 Year GIT SICHERHEIT issue

Mediakit

Media Kit GIT SECURITY 2020 - Media Kits all publications

Download